CBD-Selbstexperiment: Was kann das 'Wundermittel' wirklich?



CBD ist aktuell voll der Hype. Es wird aus der Hanfpflanze gewonnen und soll eine Art Wundermittel für Probleme aller Art sein. Es soll bei Nervosität, Schlaflosigkeit, Angstzuständen aber auch Schmerzen und sogar Krebs helfen. CBD-Öl gibt es mittlerweile sogar im Drogeriemarkt.
Aber was ist CBD eigentlich genau?
Wirkt sich wirklich so positiv auf die Gesundheit aus, oder ist das nur ein Trend mit dem viele Menschen viel Geld verdienen wollen. Und ist das überhaupt legal? Das und mehr seht ihr in diesem Video!

Vielen Dank an:
Die Jungs von The Herbalist:
Die Naturburschen:
Kai-Friedrich Niermann
Dr. Franjo Grotenhermen:

Erfahrungsberichte:

Dir gefallen meine Inhalte so gut, dass du mich unterstützen möchtest? Sehr gerne, das kannst du hier tun:

Folgt mir gerne auf meinen Social Media Kanälen:
INSTAGRAM ►
TWITTER ►
FACEBOOK ►

Mein Equipment:
Kameras:
Meine Hauptkamera: *
Meine große Vlogkamera: *
Meine kleine Vlogkamera: *
GoPro: *

Objektive:
Standartobjektiv auf der Hauptkamera: *
Objektiv an der Vlogkamera: *
Lieblingsobjektiv: *

Ton:
Mikrofon an der Vlogkamera: *
Ansteckmikrofon: *

Schnitt + Postproduktion:
Mein iMac: *

Musik: Epidemic Sound – Über diesen Link kannst du die Audio Bibliothek 30 Tage kostenlos testen: *

*Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du dich darüber anmeldest oder ein Produkt kaufst, bezahlst du nicht mehr, aber ich bekomme eine Provision.

37 comments

  1. Kiffen Ansich finde ich nicht schlimm oder schlecht aber An sich macht kiffen irgendwie viele Jugendliche antreibungslos

  2. Cbd ist da, damit die, die eigentlich gegen cannabis sind auch positiv gestimmt werden.
    Aber was soll das bitte bringen? Marihuana kann heilen, aber auf keinen Fall, wenn man es raucht.
    Rauchen ist an sich unglaublich schädlich, warum sollte ich Sachen rauchen die mir keinerlei Wirkung bringen?
    Ich kann auch aus stechapfel n Molekül nehmen das nicht turnt, und dann einen hype drum machen.
    Legalisiert es oder lasst es.
    Ihr lawwert doch eh nur um den heissen brei.
    Euer gelawwer von wegen Heilung. Das ist alles Placebo.
    Kiffen ist der Trend schlechthin, noch vor 20 Jahren hat keiner dieser Leute die es heute konsumieren nur dran gedacht mal es zu probieren.

  3. Danke wusste es schon aber ist schön immer wieder nach zukuckenIch & hier,waren richtigInformationen über das CBD🤔🙂👍. pfeif auf das CBD, das Tetryhydrocannabinolium Delta9 das die Gamma-Repzetoren beflügelt ok. CBD und der Typ ist leicht angehaucht, das sieht man der Sclera(Das Weiße beim menschlichen Auge und das obere wWeiße dort fließen Karpillare & durch den Druck wird die Sclera rötlich) Kordination schon leicht desorientiert, Gestik & Sprache nicht unter Kontrolle. Der Mann hat vielleicht mal in seiner Pupertät porobiert aber er ist leicht high. Normal, ich rauche tagtäglich das ist ganz was anderes. Das wieder etwas neues für den Körpper & das Imunsystem & vor allem das Gehirn analysieren ob es gut für den ganzen Körper ist oder nicht & dabei werden Serotonine ausgeschüttet wo der Mensch müde wird oder Dopamin wodurch der Mensch glücklich wird & das C.B.D heute ist stärker als das vor 30 Jahren. Jeder muss wissen wo & wann seine Grenzen erreicht sind, wenn man das psysisch kann was nur mei THC der Fall ist & nicht C.B.D ist weil es einfaches Nutzhanf ist. In Kanada neben die Nutzhanf für Rehgips und vielen anderen Baumaterialen: z.B: Pressholtz mit Hanf ist billiger aber bindet sich besser mit Beton, Gipspulver & vor allem Wasser & da ist wie Unkraut wächst ist es eben billiger & wirklich umweltschädlicher aber dafür deutlich teuerer, leider. Da würden wir wie 5% der Kanadtiarxetwas für die Natur tun den Nutzhanf zersätzt sich leicht in der Natur und nährt den Boden( Es gibt selbst Mulsch mit Nutzhanf für den Garten). LG Black.

  4. Ich kaufe das CBO-Öl von der Firma Cibdol. Mein an Alzheimer Demenz erkrankter Mann bekommt seit 3 Jahren abends 20%-iges CBD-Öl und schläft nachts durch. Lasse ich die Tropfen weg, dann ergeben sich erhebliche Schlafstörungen. Andere Vorteile kann ich nicht erkennen.

  5. Habe auch schon CBD Blüten geraucht und ich finde man braucht schon relativ viel um ein leichtes high auszulösen. Habe einen dicken Joint geraucht und zwei CBD Kekse gegessen und habe mich dann ein wenig entspannter, fröhlicher und ein bisschen benebelt gefühlt, was ich in dem Moment auch genauso wollte. THC wirkt schneller, verändert stärker die Wahrnehmung und man benötigt eine wesentlich keinere Menge, um ein signifikant stärkeres High wahrzunehmen. Momentan rauche ich sehr gerne CBD und Blüten mit THC gemischt, was ein insgesamt sehr angenehmer Rausch ist, da es einen nicht direkt nach ein paar Zügen weghaut und dennoch eine gut entspannende und antidepressive Wirkung hat. Gegen Alpträume und Schlafstörungen hilft das auch super, solange man es richtig anwendet. Man sollte es eben so ca. 2h vor dem Schlafengehen rauchen und den THC Gehalt recht niedrig und den CBD Gehalt recht hoch dosieren. Und ich muss den Frauen im Video recht geben, bei Menstruationsbeschwerden hilft es auch sehr gut. CBD Öl hab ich noch nicht probiert, will ich aber unbedingt noch machen, da ich mit anderen Pflanzenölen auch schon sehr positive Erfahrung gemacht hab. Ravintsara hilft z.B. super bei psychisch bedingter Anspannung(hohem Puls) und hilft gegen Erkältungsviren. Super im Tee, um leichte Erkältungssymptome loszuwerden!

  6. Ich habe das Tourette Syndrom und nehme CBD Tropfen/Öl jetzt schon seit mehr als 3 Jahren und kann nur sagen das es in meinem Fall Wunder gewirkt hat😇

  7. Gut gemachtes Video! …wenn die Naturburschen allerdings behaupten CBD aus den Samen zu extrahieren ist das nach gängiger Meinung Unsinn, da THC wie auch CBD in den Blüten und nicht in den Samen vorkommt!

  8. CBD Softgels über Wochen probiert, allerdings ohne jeglich Auswirkungen. 16mg/in 59g Packung!! Viel Geld wenig Wirkung 🙁

  9. Sind THC freie CBD-Öle trotzdem wirksam? Bin ganz neu auf dem Gebiet und schwanke bei der Kaufentscheidung, mit THC oder ohne?

  10. Cbd weed ist ungesund und bringt garnix . Die wo behaupten das es gut ist lügen nur . Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen worden das es gefährlicher ist als das cannabis.

  11. Ich nehme CBD jetzt seit fünf Jahren und ich war vorher psychisch sehr krank. Und ich habe schon vorher Medikamente genommen, aber diese konnten mir nicht helfen, seitdem ich CBD zu mir genommen habe, bin ich wieder gesund und ich war vorher 17 Jahre lang krank. Einfach ein geiles Zeug, für mich ein Wundermittel. Das ist aber auch der Grund, warum CBD vom Staat teilweise verboten wird, weil sie sonst ihre Medikamente nicht mehr an den Mann bringen.

  12. CBD wirkt auch nicht sofort das braucht ein paar Tage auch wenn man es raucht kickt es nicht sofort weil man da von ja nicht hai wird aber es wirkt sich auf den Körper aus nicht aufs Gehirn dewegen merkt man nichts

  13. Ich habe einen Tumor der sehr selten ist und man kann ihn nicht wegmachen und deswegen nehme ich jeden Tag Cannabis Öl😂

  14. Ich hatte bereits 2 bandscheibenvorfälle, ich habe chronische rückenschmerzen.
    Kan mir das cbd dagegen helfen ?

  15. Wundermittel sind doch nur unsere Schulmediziner.
    Eehhm nein.
    Ein Trend mit dem viel Geld gemacht wird nennt sich Pharmaindustrie.
    Und Impfung

  16. Ich habe CBD Hanf schon probiert. Als Tee, als Blüte und als Vaporizer. Die berauschende Wirkung blieb verständlicherweise aus. Ich konnte keine beruhigende Wirkung oder vergleichbares feststellen. Der Geschmack der Blüte als Joint geraucht war milde gesagt eher wiederlich. Nun kann man dies natürlich auch vaporisieren – leider habe ich keinen solchen Vaporizer. Als Tee war es milde Aromatisch. Nicht unlecker. Aber wirklich besonders fand ich es auch nicht. Der Name der Sorte welcher auf bestimmte Beerige oder Zitrus Noten verwies war wenn überhaupt nur beim Geruch der Blüten war zu nehmen. Weder beim Geschmack noch bei der Verbrennung. Noch als Tee. Ich bin sehr von CBD Hanfprodukten endtäuscht gewesen. Man kann sich dies als Tabakersatz durchaus gönnen, doch der Preis ist dafür durchaus etwas heftig. Und ich muss sagen, ohne den Rausch macht es echt wenig Spaß seine Gesundheit durch das Verrauchen zu schädigen. Ernsthaft, die Stoffe welche beim Verbrennen von Cannabis als CBD aber auch klassisch entstehen sind alles andere als Gesund. Sogar ungesünder als bloßer Tabak. Weil Stoffe wie Cholophyl u.a. verbrannt und inhaliert werden. Ich habe lange Zeit gekifft und heute muss ich sagen, der Irrglaube das Cannabis "gesund" ist – wenn man es verrauche ist schlichtweg falsch. Da gehört echt mehr Aufklärung her. Glücklicher Weise gibt es seit einigen Jahren Vaporizer für Kräuter. Diese Konsum Methode empfehle ich jedem der Cannabis oder Hanfprodukte inhalieren möchte. Einfach weil keine Verbrennung stattfindet. Ich hatte einen Vaporizer mit einer Hanf CBD Liquid Öl Mischung aus Amazon bestellt und getestet. Dies schmeckte sehr lecker war aber a) sau teuer und b) schnell verraucht c) leider auch sehr bald vom Markt verschwunden. Das Produkt sagte mir jedoch als einziges vom Geschmack her zu. Bei einem Preis von 40€ pro Kartusche aber echt nicht zu gebrauchen.
    Zudem kommt die Problematik mit dem Autofahren – gerät man in einen Test ist die Wahrscheinlichkeit Positiv getestet zu werden einfach imens hoch. Insb. wenn man Aroma reiche CBD Extrakte konsumiert. Ein ehemaliger Nachbar bekam sogar massive Gesundheitliche Probleme weil sein Konsum von Hoch CBD Anteiligen Liquids ein Problem im Chemischen Haushalt seines Gehirns zur Folge hatte. Er kollabierte mit Epilepsie und lag über eine Woche im Krankenhaus. Das zeigt, ganz so ungefährlich ist CBD nicht. Ich persönlich habe nach der Testphase der Produkte für mich festgestellt – es hat für mich keinerlei relevanten Nutzen. Es frisst nur Geld. Schmeckt zumeist nicht einmal wirklich lecker. Und der Effekt als "relaxat" zur Entspannung oder was auch immer beworben wird ist so minimal – das man es wohl zumeist als "Einbildung" bezeichnen kann. Ein Problem das ich sehe, ist die Wechselwirkung bei gleichzeitigem Konsum von THC also echtem Cannabis. Die Psychedelische Wirkung kann verstärkt werden. Ich hatte ewig keine Probleme, erst als ich mit CBD Produkten versuchte den Tabak zu ersetzen führte dies zum Ausbruch einer Psychose. Vielleicht war das Gras gestreckt, vielleicht aber war es auch einfach die andere Mischung von CBD und THC welche die Psychose Triggerte. Dazu gibt es leider keine Studien. Alle schreien auf bei Impfstoffen aber wenns um Hanf Produkte geht wird blind vertraut. Das finde ich bedenklich. Es gibt sicher auch Personen denen CBD wirklich hilft. Ich glaube aber, und davon bin ich überzeugt, das viele die es konsumieren eher eine Plazebo Wirkung erfahren. Die Knallen sich CBD in den Körper in einer absolut unnatürlichen Menge in dem Glauben es tue ihnen gut. Und da ist glaube ich oftmals der Wunsch das es hilft und die Überzeugung das es hilft stark vorhanden. Also wird es für gut befunden weil es als Plazebo bedient. Ich halte es für durchaus möglich, das manche Personen psychisch davon abhängig werden können. Einfach weil sie damit etwas kompensieren. Wenns denn wenigstens Ballern würde.. aber naja, ich finds überflüssig. Und hab damit aufgehört und ich kann jedem nur raten lasst den Scheiss weg ihr braucht den Mist nicht.

  17. Hab von meinem Hausarzt ein cbd Produkt bekommen, hatte 56 %,ich hatte einen Verkehrsunfall, mit vielen schmerzlichen Verletzungen, nach der Einnahme waren die Schmerzen wie weg geblasen

  18. Also ich hab schon davon gehört aber bin noch nie dazu gekommen es auszuprobieren abwoll es bestimmt wegen meinen Depressionen und meinem borderline helfen könnte, hab ich die a Karte und bekomme es nicht verschrieben weil die meisten Ärzte lieber Tabletten verschreiben wollen wo ich auch sagen muss das dass viel schädlicher is als CBD

    Und ich hab wieder bissi mehr zum CBD dazu gelernt das Video war echt gut

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *